Historie

Diese Konzerte haben bereits im Rahmen der Zwieseler Orgeltage stattgefunden:

2016

Sonntag, 25. September 2016, 18:00 Uhr
aus Barock und Romantik
Ondrej Hornas

Ondrej Hornas, Orgel

Nach Abschluss seiner Orgelstudien bei MgA Petr Rajnoha an der Evangelischen Musikakademie in Olomuc setzte er 2014 seine Studien an der Janácek-Akademie für Musik und Kunst in Brno bei Pavel Czerny fort. Gleichzeitig vertrat der die Akademie erfolgreich bei Wettbewerben in Brno und Pardubice. erste internationale erfahrungen sammelte er 2011 bei einem Orgelwettbewerb im polnischen Lodz.

Freitag, 16. September 2016, 19:00 Uhr
Rock, Pop und Filmmusik auf der Kirchenorgel
Patrick Gläser - Foto: Karl Hinterndorfer

Partrick Gläser, Orgel

„Orgel rockt“ ist ein Konzertprojekt für Kirchenorgel solo. Seit November 2009 spielt der Öhringer Organist und Chorleiter Patrick Gläser aus Gehör, Herz und Gedächtnis heraus seine Coverversionen bekannter Titel aus den drei großen Genres Rock, Pop und Film. Die Ideen zu den Stücken gehen auf Publikumswünsche aus vergangenen Konzerten zurück. Die beliebtesten Titel aus den ersten Programmen bleiben auch in Tour 4 wieder als Zugaben erhalten.

2015

Sonntag, 11. Oktober 2015, 15:00 Uhr
Ein Orgelkonzert für Kinder

Robert Pernpeintner, Orgel
Stephanie Pernpeintner, Sprecherin

Ein Orgelkonzert für Kinder, Sprechstimme und Orgel. Text von Wolfgang Erlbruch Musik von Michael Benedict Bender.

Sonntag, 04. Oktober 2015, 18:00 Uhr
lädt zum Konzert
Franz Schnieringer

Franz Schnieringer, Orgel
Der Pianist, Organist und Cembalist Franz Schnieringer, geboren 1961 in Straubing, studierte Musikwissenschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität München und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik München.

Sonntag, 27. September 2015, 18:00 Uhr
für Barockoboe und Orgel
Musik aus sächsischen Schlosskirchen in Zwiesel

Karla Schröter, Barockoboe
Willi Kronenberg, Orgel

Karla Schröter studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam (Ton Koopman). Danach legte sie ihren Schwerpunkt auf das Spiel historischen Oboen-Instrumente; zu ihren Lehrern zählen hier Paul Dombrecht, Marcel Ponseele und Michael Niesemann.
Mit ihrem Ensemble führt sie eine umfangreiche Konzerttätigkeit in Kammermusik- und Orchesterformationen in ganz Deutschland und dem europäischen Ausland durch.

Sonntag, 20. September 2015, 18:00 Uhr
Ein bunter Orgelmix
Drahomira Matznerova konzertiert in Zwiesel

Drahomíra Matznerová, Orgel

Drahomíra Matznerová Chvátalová studierte am Prager Konservatorium bei Professor Jan Hora und an der Academy of Performance bei Professor Jaroslav Tuma.

Sie belegte zahlreiche Orgelkurse in der Tschechischen Republik, den Niederlanden, Frankreich bei Petr Eben, Martin Sander, Heidi Emmert, Jan Jongepier und Jan Willem Janssen. Als Studentin gewann sie den 3. Preis beim Petr Eben Orgelwettbewerb und beim internationalen Musikwettbewerb "Mährischer Herbst" erreichte sie das Halbfinale.

2014

Sonntag, 05. Oktober 2014, 17:00 Uhr
Die Vielfalt der Orgel
Markéta Schley Reindlová

Markéta Schley Reindlová, Orgel

Werke von Buxtehude, Bach, Mendelssohn-Bartholdy und Eben

Markéta Schley Reindlová wurde 1975 in Pilsen geboren. Sie studierte Klavier und Orgel am Konservatorium in Pilsen, es folgten weitere Studien im Fach Orgel an der Akademie der musischen Künste in Prag und an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg (Konzertexamen und Kirchenmusik A).

Freitag, 26. September 2014, 19:00 Uhr
Pop meets Klassik
Friedemann Stihler

Friedemann Stihler, Orgel
Ein ungewöhnliches Orgelkonzert mit dem bekannten Mannheimer Organisten und Chorleiter Friedemann Stihler. Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel sowie Arrangements diverser Rock- und Pop-Kompositionen gastiert der virtuose Organist in der Zwieseler Stadtpfarrkirche. Dies ist eine weitere Station seiner Konzert-Tournee, die ihn im Frühjahr in die USA und im Sommer nach Irland führen wird.

Freitag, 19. September 2014, 19:00 Uhr
Trompete & Orgel
Mathias Achatz und Gudrun Forstner

Mathias Achatz, Trompete
Gudrun Forstner, Orgel

Werke von Händel, Bach, Senaille, Franck

Mathias Achatz wurde 1981 in Neukirchen b. Hl. Blut geboren. Nach der Schulausbildung besuchte er von 1996 bis 1998 die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg und studierte von 1998 bis 2004 am Richard-Strauss-Konservatorium in München Trompete bei Wolfgang Guggenberger (Abschluss mit Auszeichnung). Während und nach seinem Studium belegte er die Meisterklasse bei Haakån Hardenberger in Malmö (Schweden) sowie Fortbildungsveranstaltungen bei Matthias Höfs (Hamburg) und bei Hans Gansch (Salzburg). Zur Abrundung seiner Ausbildung belegte er Meisterkurse bei James Thompson (USA), Allen Vizzutti (USA), Ole Edvard Antonsen (Norwegen) und Klaus Schuhwerk (Basel).

2013

Freitag, 04. Oktober 2013, 19:00 Uhr
Orgelsax
Die Solisten Ralf Benschu und Jens Goldhardt

Mit Musik von inniger Meditation bis ausgelassener Freude wird das Publikum in eine vielfältige Klangwelt entführt.

Ralf Benschu, Saxophon
Jens Goldhardt, Orgel

Seiten